©Jan Richard Heinicke, Photojournalist, www.jr-heinicke.de

Dr. Maria Hörhold ist Senior Wissenschaftlerin in der Sektion Glaziologie des Alfred-Wegener-Institutes Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Sie erforscht Klimaproxies wie stabile Wasserisotope, Spurenelemente und physikalische Eigenschaften in Eiskernen aus Grönland und der Antarktis. Maria Hörhold arbeitet dafür nicht nur im Eislabor bei -20 Grad Celsius sondern auf dem Eisschild, im Warmlabor oder am Schreibtisch. Ihre Forschung zu Klimavariabilität hat sie für Feldarbeiten auf beide Eisschilde geführt, mit Pistenbulli, Zelt, Schneemobil oder dem AWI Flugzeug Polar 5. Maria Hörhold leitet zusammen mit einer französischen und einer italienischen Kollegin das Isotopenkonsortiums des EU Projektes Beyond EPICA- Oldest Ice core, dass das Ziel hat, einen 1,5 Millionen Jahre alten Eiskern in der Ostantarktis zu bohren. Sie betreut Studenten im Rahmen ihrer Bachelor- Master oder Doktorarbeit, hält Vorträge und ist bei der Regionalgruppe der Scientist4Future AWIs4Future aktiv.

Klimawandel in der Wissenschaft – Beruf oder Berufung?

Als Wissenschaftler:in am Alfred-Wegener-Institut erforschen wir die Meere, die Eisschilde, das Klima und Ökosysteme. Ob Biologie, Geologie oder Physik, ob im Sediment, im Eis oder in Lebensgemeinschaften im Meer – überall stoßen wir auf Signale des fortschreitenden Klimawandels. Den Klimawandel zu dokumentieren und Voraussagen für die Zukunft zu machen ist Teil unseres Berufes. Die Gesellschaft über die Konsequenzen zu informieren gehört ebenso zu unseren Aufgaben. Doch ob der Dramatik der Situation reicht vielen Wissenschaftler:innen diese reine Informationsweitergabe nicht aus. Denn wir sind ebenso Bürger:innen, Eltern oder schlicht engagierte Menschen, die sich um die Zukunft sorgen. In diesem Vortrag stelle ich die Arbeit von AWIs4Future, einer Regionalgruppe von Scientists4Future, vor. Hier engagieren sich AWI-Mitarbeiter:innen über ihre Arbeit hinaus – in der Öffentlichkeit und innerhalb des Institutes. Die Aufgabe, die Information zu Gefahren des Klimawandels und zu Lösungsansätzen in die Gesellschaft zu tragen wird hier zur Berufung.

 

Alfred-Wegener-Institut
Helmholtz-Zentrum für Polar-und Meeresforschung/ Scientists4Future

Die Polargebiete und die Meere spielen eine zentrale Rolle im globalen Klimasystem. Wir erforschen die Arktis, Antarktis sowie die Küsten und Meere gemäßigter Breiten. Von der Atmosphäre bis zur Tiefsee. Klimaforschung für uns und für kommende Generationen.